Neuigkeiten

22.11.2018, 09:19 Uhr
CDU Gelsenkirchen: Integrationspauschale kommt 1:1 in Gelsenkirchen an: Landesregierung hält Wort
Die CDU freut sich über die gute Nachricht aus Düsseldorf – das Land wird die Bundesmittel aus der Integrationspauschale im kommenden Jahr komplett an die Kommunen durchreichen. Dazu erklärt der CDU-Kreisvorsitzende, Sascha Kurth: „Die Landesregierung hält Wort: Das Geld für die Kommunen kommt endlich auch in NRW 1:1 bei den Kommunen an.
Für uns in Gelsenkirchen heißt das: rund 7 Millionen Euro, die wir gut gebrauchen können. Nachdem die finanziellen Querelen der SPD-geführten Vorgängerregierung jetzt langsam aufgeräumt sind, ist es richtig, jetzt die Versprechen einzulösen. Damit sind die Zeiten vorbei, in denen unser Geld im großen Landeshaushalt verschwunden ist. Mit ihrer kommunalfreundlichen Aufstellung zeigt die neue Landesregierung, wie es gehen kann, wenn man denn will. Wir hoffen, dass dies auch bei allen Gelsenkirchener Akteuren entsprechend endlich wertgeschätzt wird.“

 

Die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Christina Totzeck ergänzt: „Damit wird umgesetzt, was wir den Menschen auch in Gelsenkirchen im Landtagswahlkampf im letzten Jahr versprochen haben. Das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger, die sich einen Wechsel hin zu einer vertrauenswürdigen Politik in NRW gewünscht haben, wird nicht enttäuscht. Aber auch die unermüdliche und aufopferungsvolle Arbeit wird gewürdigt: Mit der Weiterleitung der Mittel wird auch endlich wertgeschätzt, was wir in Gelsenkirchen in den letzten Jahren in der Flüchtlingskrise geleistet haben. Dass diese Anstrengungen finanziell nicht zulasten anderer kommunaler Aufgaben gehen dürfen, haben wir als CDU von Anfang an für selbstverständlich gehalten.“

Nächste Termine

Weitere Termine