Neuigkeiten

10.12.2018, 14:20 Uhr
Gelsenkirchener CDU begrüßt Votum des CDU-Bundesparteitags zur kritischen Überprüfung der DUH
Die Gelsenkirchener Christdemokraten begrüßen das starke Votum des CDU-Bundesparteitags, dass eine Überprüfung der Gemeinnützigkeit sowie möglicher Fördermittel für die „Deutsche Umwelthilfe“ (DUH) fordert. Dazu erklärt der CDU Kreisvorsitzende, Sascha Kurth:
„Wir freuen uns, dass es eine breite Basis für die kritische Beschäftigung mit dieser Lobbyorganisation gibt. Die Prüfung, ob gemeinnützig sein kann, wer sein Handeln als Lobbyorganisation unter dem Deckmantel des Umweltschutzes gegen die Interessen der Bevölkerung richtet, ist dringend geboten. Das sind wir auch den Bürgerinnen und Bürgern schuldig, die unter den Abmahnungen und Klagen dieses Vereins leiden. Auch muss klar sein: Wer so handelt, kann nicht auch noch gefördert werden. Es ist den Bürgerinnen und Bürgern nicht zu vermitteln, dass wir Steuergelder für Lobbyorganisationen verschwenden, die mit diesem Geld gegen die Interessen von Bevölkerung und Staat vorgehen. Das SPD-geführte Umweltministerium verweigert die Überprüfung und die Sperrung von Mitteln. Dies, zeigt, gemeinsam mit den Reaktionen auf den CDU-Beschluss aus dem Lager unserer politischen Gegner auch, dass die fragwürdigen Methoden offenkundig einigen Sozialdemokraten insgeheim sehr gelegen kommen. Mit dieser Praxis muss jetzt Schluss sein!“

Nächste Termine

Weitere Termine