Neuigkeiten

17.04.2020, 12:30 Uhr
CDU-Altstadt: Hiberniastraße aufgewertet
Mit dem Neubau der Eisenbahnbrücke über die Rotthauserstraße wurden auch weitere Investitionen und Verbesserungen an den bestehenden Immobilien in der Hiberniastraße ausgelöst.
 „In aller Stille haben Investitionen im Bereich der Hibernia-Straße 2 zu einer Aufwertung geführt. Es ist zu begrüßen, dass das alte Tankstellengelände an der Ecke zur Rotthauser Straße aufgeräumt und damit dem Eindruck der Verwahrlosung entgegen getreten wurde. Aber auch die sich anschließenden Hallen, die von mehreren KfZ-Betrieben genutzt wurden, sehen besser aus. Die CDU-Altstadt begrüßt ausdrücklich diese Entwicklung. Sie zeigen, dass auch mit privater Initiative vieles gereicht werden kann“, erklärte Frank-Norbert Oehlert, Vorsitzender der CDU-Altstadt und Stadtverordneter, und bedauert, dass die ersten Graffiti die Fundamente der Brücke verunzieren, einschließlich einer massiven Beleidung der Polizei. Damit wird versucht, Grenzen zu verschieben. Die CDU-Altstadt lehnt diese bewusste Provokation ab, sei es von rechter oder linker Seite. „Wir hoffen, dass der Eigentümer diese Graffiti beseitigt und Anzeige erstattet wird. Übersichtlichkeit, Ordnung und Sauberkeit werten Straßen auf und machen damit auch Quartier wieder lebenswerter. „Die CDU-Altstadt appelliert daher an alle Haus- und Grundbesitzer, aktiv für Sauberkeit zu sorgen und sich verstärkt um ihre Immobilien zu kümmern.“