CDU Gelsenkirchen

Kreisvorstand

 Sascha Kurth

Sascha Kurth

Kreisvorsitzender


 Andreas Batzel

Andreas Batzel

stv. Kreisvorsitzender


 Andreas Est

Andreas Est

stv. Kreisvorsitzender

Dr. Christina Totzeck

Dr. Christina Totzeck

stv. Kreisvorsitzender


 Werner Wöll

Werner Wöll

Kreisschatzmeister (kommissarisch)
Bürgermeister


 Alfred Brosch

Alfred Brosch

Mitgliederbeauftragter


 Wolfgang Meckelburg

Wolfgang Meckelburg

Ehrenvorsitzender

 Ludger Jägers

Ludger Jägers

Kreisgeschäftsführer

 Lothar Jacksteit

Lothar Jacksteit

Beisitzer

 Jan-Lukas Kirchhoff

Jan-Lukas Kirchhoff

Beisitzer

 Katharina Knappe

Katharina Knappe

Beisitzer

 Stephanie Kurth

Stephanie Kurth

Beisitzer
Vorsitzende der MIT


 Birgit Lucht

Birgit Lucht

Beisitzer


 Julian Pfeifers

Julian Pfeifers

Beisitzer


 Christian Rickes

Christian Rickes

Beisitzer


 Michael Schmitt

Michael Schmitt

Beisitzer


 Dana Siempelkamp

Dana Siempelkamp

Beisitzer

 Guido Tann

Guido Tann

Beisitzer


 Timo Sebastian Becker

Timo Sebastian Becker

Mitglieder kraft Amtes
Vorsitzender des EAK

 Klemens Eisfeld

Klemens Eisfeld

Mitglieder kraft Amtes
Vorsitzender der Senioren Union

 Annelie Hensel

Annelie Hensel

Mitglieder kraft Amtes
Vorsitzende der Frauen Union




Alle Vorsitzenden der Ortsverbände sind außerdem kraft Amtes Mitglied im Kreisvorstand.

×

Sascha Kurth

 Sascha Kurth

Kreisvorsitzender



Kontakt

Zur Person



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
vor Ort in Hüllen warten genau wie in ganz Gelsenkirchen viele Herausforderungen auf uns: Wir müssen uns in den nächsten Jahren besser auf den Wandel, ob nun aus demographischer, struktureller oder städtebaulicher Sicht einstellen. 
 
Manche Veränderungen sind dabei auch in Hüllen sichtbar: Wir müssen bei Nahversorgung, Mobilität oder Wohnen endlich die nötigen Weichen stellen, um uns zukunftsfest aufzustellen. Dabei möchte ich mit Ihnen gemeinsam unseren Stadtteil lebenswert halten und weiterentwickeln - ob bei Gewerbeflächen am ehemaligen Schalker Verein, bei Wohnbebauung oder der teilweise brachliegenden Infrastruktur in unserem Stadtteil: Es gibt viele Projekte und Probleme, die wir dringend angehen müssen!
 
Das geht mit Ihrer Unterstützung: Mit Ihrer Stimme bei der Kommunalwahl am 13. September für die CDU und für mich können Sie dazu beitragen, dass wir unseren Stadtteil wieder weiterentwickeln!
 
Ich freue mich auf die Diskussion über die Zukunft unseres Stadtteils mit Ihnen - zögern Sie nicht, mich anzusprechen!
 
Ihr
Sascha Kurth


Meine Ziele für Hüllen:
  • Instandhaltung und Erneuerung unserer Infrastruktur: Hüllen darf nicht hintenanstehen, wenn es um Straßensanierungen oder Modernisierung von Haltestellen geht!
  • Modernisierungen in Hüllen für ein qualitativ hochwertiges Wohnumfeld: Unsere Quartiere müssen nicht nur lebenswert bleiben, sondern für Jung und Alt das richtige Angebot bereithalten! Dazu brauchen wir Rückbau genauso, wie Neubau und Aufwertung! Nur wenn wir wieder die richtige Mischung treffen, bleiben unsere Quartiere lebenswert!
  • Bekämpfung von Leerstand auch bei Gewerbeflächen. Neben Arbeitsplätzen vor Ort muss unsere Nahversorgung den Anforderungen jeder Generation gerecht werden – dafür müssen unsere Rahmenbedingungen auf dem neuesten Stand sein, um beispielsweise moderne Einzelhandelskonzepte in Hüllen zu ermöglichen anstatt Leerstand Vorschub zu leisten!
  • Entwicklung von Freiflächen zum Wohle unseres Stadtteils: mit mehr Grün und mehr Aufenthaltsqualität!
  • Hüllen muss ein sicheres Pflaster sein: Entstehende Angsträume und Probleme müssen wir mit den kommunalen Partnern gezielt und konsequent bekämpfen!

  •  


×

Ihre Nachricht an Sascha Kurth






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Sascha Kurth gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Andreas Batzel

 Andreas Batzel

stv. Kreisvorsitzender



Kontakt

Zur Person



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
unser Stadtteil liegt mir sehr am Herzen! 
Aufgewachsen und zur Schule gegangen in Buer, bin ich auch nach dem Studium dem Stadtteil verbunden geblieben. Für mich ist es für daher umso schöner, die Chance zu haben, mich hier politisch einbringen zu können. Denn in Buer sowie in ganz Gelsenkirchen stehen wir vor großen Herausforderungen.
 
So beschäftigen mich beispielsweise die Zukunft des Einzelhandelsstandorts Buer, der Zustand der Infrastruktur (Straßen, Schulen, Kommunale Einrichtungen), die Themen Sicherheit und Sauberkeit, sowie das fehlende studentische Leben im buerschen Zentrum durch die mangelhafte Anbindung der Fachhochschule. Außerdem müssen zwingend Konzepte erarbeitet werden, um die Gastronomie weiter zu beleben und eine Ausgehszene für junge Menschen in Buer zu etablieren.
 
Politik muss in vielen Bereichen die Rahmenbedingungen deutlich verbessern! Hier ist in der Vergangenheit zu wenig passiert. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich mich den Herausforderungen stellen und die Zukunft für Buer und Gelsenkirchen gestalten! Daher bitte ich Sie um Ihre Unterstützung bei der Kommunalwahl.
 
Ich freue mich darauf, persönlich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
 
Ihr
Andreas Batzel


MEINE VORHABEN FÜR BUER:
 
  • Die Buersche Innenstadt weiterentwickeln! Hierzu bedarf es aus meiner Sicht einer Belebung der Hochstraße, einer Aufwertung der Kulturmeile, der Bindung von studentischem Leben an die Innenstadt und der Stärkung eines breiten gastronomischen Angebots.
  • Attraktiven und bezahlbaren Wohnraum für Jung & Alt schaffen! Wir müssen alles dafür tun, um dem Wegzug von Familien vorzubeugen!
  • Für Sicherheit und Sauberkeit sorgen! Menschen müssen sich am Busbahnhof, auf der Hochstraße und im gesamten Stadtteil zu jeder Uhrzeit sicher fühlen!
  • Die Infrastruktur im Stadtteil verbessern! Zustände wie bspw. bei den Baustellen auf der Horsterstraße müssen durch ein vernünftiges Baustellenmanagement vermieden werden! 
  • Die Naherholungsflächen (z.B. Berger See, Lohmühlenpark, Stadtwald) in gutem Zustand erhalten!
 


×

Ihre Nachricht an Andreas Batzel






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Andreas Batzel gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Andreas Est

 Andreas Est

stv. Kreisvorsitzender



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Andreas Est






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Andreas Est gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Dr. Christina Totzeck

Dr. Christina Totzeck

stv. Kreisvorsitzender



Kontakt

Zur Person



Wahlkreis: Bulmke-Nord

Liebe Bulmkerinnen, liebe Bulmker,
 
mein Name ist Christina Totzeck und ich bin bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 Ihre CDU-Kandidatin für den Wahlbezirk Bulmke-Nord.
Bulmke ist meine Heimat. Hier bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Deswegen liegt mir die Zukunft des Stadtteils besonders am Herzen.
 
Ich wurde 1983 als drittes von vier Kindern geboren. Meine Brüder und ich haben das Carl- Friedrich-Gauß-Gymnasium besucht, dort habe ich 2003 das Abitur abgelegt. Nach meinem Psychologiestudium habe ich die Weiterbildung als Psychotherapeutin absolviert. Zurzeit bin ich in der Therapieforschung an der Ruhr-Universität Bochum tätig.
 
Neben meinem Beruf engagiere ich mich seit 17 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik, seit 2009 gehöre ich dem Rat der Stadt Gelsenkirchen an.
Wenn ich nun um Ihre Stimme werbe, bitte ich Sie damit auch um Ihr Vertrauen. Daher gilt für mich: Wort und Tat müssen vor, im und nach dem Wahlkampf übereinstimmen. Ich stehe zu meinem Wort und verspreche nichts, was ich nicht halten werde.
 
Ihre Christina Totzeck

Meine Ziele sind:



Sicherheit und Ordnung ausbauen!
  • Ausbau des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) rund um die Uhr
  • Anlaufstelle des KOD in unserem Stadtteil 
  • Aktivierung des Präventionsrates
Umwelt und Klimaschutz stärken!
  • Nachpflanzungen der gefällten Bäume in gleicher Anzahl und hier in Bulmke 
  • Gestaltung der Flächen am Sellmannsbach mit direkter Beteiligung der Bulmker Bürgerinnen und Bürger
Verkehr und Bauen verbessern!
  • Sanierung von maroden Straßen
  • Verbesserung der Parksituation rund um die FH
  • Einrichten einer Fahrradausleih-Station auf dem Gelände „Schalker Verein“
  • Restaurierung der Jugendstilbrücke und Verhinderung des Verfalls der Torhäuser
  • Erhalt und Neunutzung des Pumpenhauses
  • Kirchengebäude müssen sichere Zukunftsperspektiven erhalten
Lebensqualität erhöhen!
  • Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren müssen wieder      hergestellt und auch weiter ausgebaut werden (Boulebahn, Mehrgenerationen Parkour, Fitness-Station für Jugendliche und Erwachsene)
  • Wohn- und Betreuungsangebote für Seniorinnen und Senioren
 


×

Ihre Nachricht an Dr. Christina Totzeck






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Christina Totzeck gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Werner Wöll

 Werner Wöll

Kreisschatzmeister (kommissarisch)
Bürgermeister



Kontakt

Zur Person



Familienstand: verheiratet

Liebe Feldmarkerinnen und Feldmarker,
 
unser Stadtteil ist ein lebenswerter und liebenswerter.
Dies hat auch das seitens der örtlichen Presse durchgeführte Ranking der Stadtteile Gelsenkirchens in diesem Jahr ergeben. Aber nichts ist so gut, als dass es nicht verbessungsfähig wäre.
 
Deshalb trete ich für folgende Ziele ein:
Überplanung des ehemaligen Verwaltungsstandortes der Küppersbusch AG mit dem Ziel der Entwicklung von attraktiven Wohnbauflächen für Senioren und Familien 
Überplanung des Areals der ehemaligen St. Antonius Kirche in Abstimmung mit der Kirchengemeinde und dem Bistum mit den Ziel der Schaffung eines neuzeitlichen Wohnquartiers unter Berücksichtigung von sozialer Infrastruktur, z. B.einer Kindertagesstätte  oder von Wohnraum für Demenzwohngruppen unter Beibehaltung des Doppelturms als identitätsstiftendes Merkmal für den Standort
Sanierung der Turnhalle an der Hans- Böckler- Allee für den Schulbetrieb unter Realisierung aktueller energetischer Standards
Straßensanierung der Fürstinnenstr. sowie der Zeppelinallee. Letztere mit dem Ziel der Neueinteilung des Verkehrsraumes um schwächeren 
Verkehrsteilnehmern wie Fußgängern und Radfahrern mehr Raum zu geben.
Schaffung einer Ladeinfrastruktur im Stadtteil für die zunehmende Elektromobilität
Dies sind nur einige Ziele für die ich um Ihre Unterstützung bitte.
 
Ich zähle auf Sie.
 
Mit freundlichem Gruß
Ihr Werner Wöll


×

Ihre Nachricht an Werner Wöll






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Werner Wöll gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Alfred Brosch

 Alfred Brosch

Mitgliederbeauftragter



Kontakt

Zur Person



Ihr Kandidat für Hassel-Nord
 
… und gebürtiger Gelsenkirchener. Seit Kindheitstagen lebe ich mit meiner Familie in Hassel und hatte das Glück, auch hier (m)eine Arbeit zu finden. Als gelernter Elektrotechniker habe ich in über 40 Berufsjahren sowohl die technische als auch die kaufmännische Seite kennengelernt. Seit 2004 gehöre ich dem Rat der Stadt an und habe mich in verschiedenen Fachausschüssen einbringen können. Mein Engagement und meine Kraft möchte ich weiter gemeinsam mit Ihnen in eine gute Zukunft für Hassel und Gelsenkirchen investieren. Es geht hierbei um die Aufwertung, nachhaltige Erneuerung und den Erhalt von Hassel, als einen lebenswerten Stadtteil mit wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit. Wir stecken mitten im Wandel, ob in demographischer, struktureller oder auch städtebaulicher Hinsicht. Zusammen mit Ihnen und weiteren Akteuren möchte ich weiter die Zukunft für unsere Stadt gestalten und bewerbe mich daher bei Ihnen als Ihr Kandidat für den Rat.


Mein Vorhaben für den Wahlkreis:
Die eigentlichen Herausforderungen neben einer intakten Infrastuktur von Schulen, Straßen und entsprechenden Einkaufsmöglichkeiten liegen in der Schaffung von Arbeitsplätzen auf dem Gelände Bergwerk Westerholt. Dieses Beschäftigungs- und Ausbildungsangebot wirkt unmittelbar in den Stadtteil hinein und stützt u.a. die Nahversorgung.
Der demografische Wandel innerhalb der Stadtgesellschaft fordert Antworten zu einem passgenauen und bezahlbaren Wohnungsangebot, besonders für Senioren und Familien. 
Sicherheit ist ein menschliches Grundbedürfnis und hat erheblichen Einfluss auf die individuelle Lebensqualität. Dazu ist öffentliche Sicherheit und Ordnung eine unverzichtbare Voraussetzung. Wachsenden Risiken müssen stetig und kritisch auf Wirksamkeit geprüft werden. Das schließt auch baurechtliche Belange (Gestaltungssatzung) ein. Es gilt weiterhin, einen Stadtteil zu entwickeln, in dem Integration gelebt wird und ein gutes und wertschätzendes Miteinander möglich ist.
Wie in den zurückliegenden Jahren gilt es über Potentiale, Probleme und die weitere Entwicklung unseres Stadtteils im Gespräch zu bleiben. Dazu lade ich Sie herzliche ein.
 
 
 
 





 


×

Ihre Nachricht an Alfred Brosch






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Alfred Brosch gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Wolfgang Meckelburg

 Wolfgang Meckelburg

Ehrenvorsitzender



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Wolfgang Meckelburg






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Wolfgang Meckelburg gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Ludger Jägers

 Ludger Jägers

Kreisgeschäftsführer



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Ludger Jägers






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Ludger Jägers gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Lothar Jacksteit

 Lothar Jacksteit

Beisitzer



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Lothar Jacksteit






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Lothar Jacksteit gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Jan-Lukas Kirchhoff

 Jan-Lukas Kirchhoff

Beisitzer



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Jan-Lukas Kirchhoff






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Jan-Lukas Kirchhoff gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Katharina Knappe

Beisitzer



Kontakt



Funktion: Beisitzerin

×

Ihre Nachricht an Katharina Knappe






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Katharina Knappe gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Stephanie Kurth

 Stephanie Kurth

Beisitzer
Vorsitzende der MIT



Kontakt

Zur Person



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

vor Ort in Rotthausen warten genau wie in ganz Gelsenkirchen viele Herausforderungen auf uns: Wir müssen uns in den nächsten Jahren besser auf den Wandel, ob nun aus demographischer, struktureller oder städtebaulicher Sicht einstellen.

Manche Veränderungen sind dabei auch in Rotthausen sichtbar: Wir müssen bei Nahversorgung oder Wohnen endlich die nötigen Weichen stellen, um uns zukunftsfest aufzustellen. Dabei möchte ich mit Ihnen gemeinsam unseren Stadtteil lebenswert halten und weiterentwickeln – ob bei der Nahversorgung rund um unseren Markt und die Karl-Meyer-Straße oder der Frage, wie wir endlich eine neue Nutzung für das Volkshaus Rotthausen finden: Es gibt viele Projekte und Probleme, die wir dringend angehen müssen!

Das geht nur mit Ihrer Unterstützung: Mit Ihrer Stimme bei der Kommunalwahl am 13. September für die CDU und für mich können Sie dazu beitragen, dass wir unseren Stadtteil endlich weiterentwickeln!

Ich freue mich auf die Diskussionen über die Zukunft unseres Stadtteils mit Ihnen - zögern Sie nicht, mich anzusprechen!

Ihre

Stephanie Kurth

 

Meine Ziele für Rotthausen:

  • Eine neue Nutzung für das Volkshaus Rotthausen: Eine Perle in unserem Stadtteil liegt brach. Wir brauchen jetzt endlich Entscheidungen, die eine neue Perspektive für das Volkshaus aufzeigen und auch die Umgebung wieder bürgerfreundlicher gestalten und nutzbar machen!
  • Bekämpfung von Leerstand: Unsere Nahversorgung soll den Anforderungen jeder Generation gerecht werden – dafür müssen unsere Rahmenbedingungen auf dem neuesten Stand sein, um beispielsweise moderne Einzelhandelskonzepte auch auf der Karl-Meyer-Straße und an anderen Orten zu ermöglichen anstatt Leerstand Vorschub zu leisten!
  • Konsequenter Rückbau von Schrottimmobilien: Wir müssen die Anstrengungen gegen die Verwahrlosung einiger Straßenzüge intensivieren und konsequent Rückbau oder Sanierung durchsetzen!
  • Qualitative Vermarktung der Gewerbeflächen: Rotthausen verfügt über gute Flächen für die Gewerbenutzung, die wir nicht verschenken dürfen – die Anzahl der Arbeitsplätze muss unser Leitkriterium bei den weiteren Ansiedlungsbemühungen sein!
  • Rotthausen muss ein sicheres Pflaster sein: Entstehende Angsträume und Probleme müssen wir mit den kommunalen Partnern gezielt und konsequent bekämpfen!


×

Ihre Nachricht an Stephanie Kurth






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Stephanie Kurth gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Birgit Lucht

 Birgit Lucht

Beisitzer



Kontakt

Zur Person



Liebe Bulmkerinnen, liebe Bulmker, 
 
mein Name ist Birgit Lucht und ich bin bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 Ihre CDU-Kandidatin für den Wahlbezirk Bulmke-Süd. Bulmke ist meine Heimat. In Bulmke bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen und lebe mit meinem Sohn bis heute hier.  Die Zukunft unseres Stadtteils liegt mir daher besonders am Herzen. 
 
Nach meinem Abitur am Ricarda-Huch-Gymnasium habe ich an der Universität Essen Deusch, Mathematik und Sachunterricht für das Lehramt studiert. Nach meinem Studium habe ich 8 Jahre beim Diakonischen Werk in Recklinghausen gearbeitet.  Berufsbegleitendes Unterrichten  sowie die Planung und Durchführung einzelner Berufsfindungs-Maßnahmen waren dort meine Aufgaben. Seit 1993 bis heute arbeite ich als Lehrerin an einer Grundschule in Gelsenkirchen-Schalke.

Neben meinem Beruf engagiere ich mich seit über 20 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik, von  2009 bis 2014 war ich Mitglied der Bezirksvertretung Gelsenkirchen-Mitte und seit 2014 gehöre ich dem Rat der Stadt Gelsenkirchen an. Wenn ich nun um Ihre Stimme werbe, bitte ich Sie damit auch um Ihr Vertrauen. Für mich gilt: Wort und Tat müssen vor, im und nach dem Wahlkampf übereinstimmen. Ich stehe zu meinem Wort und verspreche nichts, was ich nicht halten werde. 
 
Ihre 
Birgit Lucht


Meine Ziele sind:

Sicherheit und Ordnung ausbauen!
  • Ausbau des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) rund um die Uhr
  • Anlaufstelle des KOD in unserem Stadtteil 
  • Aktivierung des Präventionsrates
Umwelt und Klimaschutz stärken!
  • Nachpflanzungen der gefällten Bäume in gleicher Anzahl und hier in Bulmke 
  • Gestaltung der Flächen am Sellmannsbach mit direkter Beteiligung der Bulmker Bürgerinnen und Bürger
Verkehr und Bauen verbessern!
  • Sanierung von maroden Straßen
  • Verbesserung der Parksituation rund um die FH
  • Einrichten einer Fahrradausleih-Station auf dem Gelände „Schalker Verein“
  • Restaurierung der Jugendstilbrücke und Verhinderung des Verfalls der Torhäuser
  • Erhalt und Neunutzung des Pumpenhauses
  • Kirchengebäude müssen sichere Zukunftsperspektiven erhalten
Lebensqualität erhöhen!
  • Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren müssen wieder      hergestellt und auch weiter ausgebaut werden (Boulebahn, Mehrgenerationen Parkour, Fitness-Station für Jugendliche und Erwachsene)
  • Wohn- und Betreuungsangebote für Seniorinnen und Senioren
 




 


×

Ihre Nachricht an Birgit Lucht






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Birgit Lucht gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Julian Pfeifers

 Julian Pfeifers

Beisitzer



Kontakt

Zur Person



Lieber Bismarcker, 
 
für mich ist Bismarck mehr als nur ein Stadtteil. Hier geboren und aufgewachsen ist mein eigener Weg stark an diesen Stadtteil gebunden und wird es auch bleiben. Vom einstigen Arbeiterviertel ist unsere Heimat heute ein Stadtteil mit vielen verschiedenen Gesichtern. Auf dem Gelände der Zeche Consolidation, wo einst die Kohle gefördert wurde finden heute Veranstaltungen und kulturelle Projekte statt. Das Gebiet der Zeche Graf Bismarck ist heute ein aufstrebendes Wohnquartier direkt am Wasser. Unsere Zoom-Erlebniswelt lockt viele Menschen in unsere Stadt.
Dennoch müssen wir uns die Frage stellen, wie lassen sich Probleme vor Ort effektiv und nachhaltig lösen? Ich bin davon überzeugt, dass Verwaltung, Politik und Anwohner auf Augenhöhe und gleichberechtigt diskutieren und handeln müssen. Wir müssen die kurzen Wege der Stadtgesellschaft als die entscheidende Stärke von Kommunalpolitik verstehen und nutzen. Ich bin bereit mit ihnen gemeinsam die Herausforderungen der kommenden Jahre anzugehen und Ihre Stimme im Rat der Stadt Gelsenkirchen zu werden.
 
Bismarck! Das sind wir gemeinsam!
 
Ihr
Julian Pfeifers
 

MEINE VORHABEN FÜR DEN WAHLKREIS

  • Die Poser- und Raserszene im Wohnquartier Graf Bismarck effektiv und nachhaltig auflösen
  • Trinker- und Drogenproblematik um den Trinenkamp und der Bramkampstraße angehen
  • Schrottimmobilien-Situation Robergstraße als Entwicklungspotential  begreifen und angehen
  • Stadtteilerneuerung Bismarck in den Fokus kommunaler Bemühungen rücken
  • Anwohnerinnen und Anwohnern in die Lösungsprozesse einbinden und transparent informieren
  • Sitzungen des Präventionsrates für Bismarck etablieren
  • Kontinuierlicher Austausch vor Ort entwickeln

 


×

Ihre Nachricht an Julian Pfeifers






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Julian Pfeifers gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Christian Rickes

 Christian Rickes

Beisitzer



Kontakt

Zur Person



Liebe Bürgerinnen und Bürger der Resser Mark,

in Gelsenkirchen warten zahlreiche Herausforderungen und Veränderungen auf uns alle. Dazu zählen beispielsweise der demografische Wandel aber auch strukturelle oder städtebauliche Entwicklungen. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich dazu beitragen, dass sich junge wie ältere Mitbürger weiterhin in der Resser Mark mit ihrem unvergleichlichen, ländlichen Charme wohlfühlen können. Erlauben Sie mir bitte daher, mich Ihnen als Ihr Kandidat für den Rat der Stadt kurz vorstellen.

Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet und arbeite als Projektmanager bei einem mittelständischen Unternehmen in der Gesundheitsbranche. Als Kind des Ruhrgebiets möchte ich mein Engagement und meine Kraft gemeinsam mit Ihnen für die Zukunft der Resser Mark und Gelsenkirchen einsetzen: schwerpunktmäßig auch für die Aufwertung, nachhaltige Erneuerung und den Erhalt der Resser Mark als lebenswertem Stadtteil.

Dafür bitte ich am 13. September um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme!

Ihr

Christian Rickes

 

Meine Ziele für die Resser Mark:

• Der Zustand der Haupt- und Nebenstraßen ist vielerorts mehr als schlecht und auf Dauer nicht länger hinnehmbar. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, aber auch zur Steigerung der Wohnqualität müssen diese dringend saniert werden!

• Die wohnortnahe Versorgung – vom Arztbesuch bis zum Wocheneinkauf – ist ein Stück Lebensqualität, die in der Resser Mark nicht verloren gehen darf!

• Das Wohn- und Betreuungsangebot für Seniorinnen und Senioren muss weiter ausgebaut und gestärkt werden. Man muss sich auch im Alter in der Resser Mark weiterhin wohlfühlen können!

• Das bestehende Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche muss konsequent ausgebaut und von qualifiziertem Fachpersonal betreut werden. Damit sich auch die Kleinen in der Resser Mark nicht vernachlässigt fühlen!

 

 


×

Ihre Nachricht an Christian Rickes






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Christian Rickes gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Michael Schmitt

 Michael Schmitt

Beisitzer



Kontakt

Zur Person



Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Stadtteil befindet sich in einer besonderen Lage: In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten wurden Fehler gemacht, von denen sich die Neustadt nie ganz erholen konnte. Trotz einiger attraktiver Ecken wird unsere potenziell so schöne Neustadt oft als „No-Go-Area“ bezeichnet.

Wir brauchen frischen Wind. Probleme müssen auf den Punkt gebracht und dürfen nicht nur beschönigt werden. Man muss sich endlich sicher fühlen, egal zu welcher Uhrzeit und egal wo. Die Sicherheits- und Sauberkeitslage ist deshalb zu verbessern. Die Fortschritte auf der Bochumer Straße müssen zudem bis in die Neustadt reinwirken. Letztlich haben wir aber auch um den Erhalt von Haus Leithe zu kämpfen.

Mit Ihrer Unterstützung und Stimme bei der Kommunalwahl am 13. September für die CDU und meine Person helfen Sie mit, die Neustadt und ganz Gelsenkirchen aufzuwerten und weiterzuentwickeln. Zögern sie nicht, mich anzusprechen, ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!

Ihr

Michael Schmitt

 

Meine Vorhaben für den Wahlkreis:

  • Erhöhung der Sicherheit und Ordnung durch den Ausbau des kommunalen Ordnungsdienstes und die Einführung eines Ausschusses für Sicherheit und Ordnung.
  • Anpassung der Straßen- und Parkbeleuchtung zur Vermeidung von Drogen- und Kleinkriminalität.
  • Bekämpfung und Abriss von sog. Schrottimmobilien und Schließung sog. Schwarzbetriebe.
  •  Aufwertung der Fußgängerzone Süd durch Verbindung der Bochumer Straße und des Hauptbahnhofs. Das Kulturangebot muss auch bis in die Neustadt wirken.
  • Bewahrung von Haus Leithe vor dem Zerfall zur Ruine.
  • Entzerrung vom Verkehrschaos an der Hattinger Straße. Schaffung eines Konzepts für die Förderung des Umweltschutzes durch die Vermeidung von Staus, z.B. die Einführung einer Grünen Welle.
  • Erstellung eines modernen und funktionierenden Konzepts für Menschenmassen, die im Zusammenhang mit Großveranstaltungen in der Veltins-Arena durch die Neustadt geleitet werden, insb. im Hinblick auf die EM 2024 und eine mögliche Austragung der Olympischen Spiele.

 

×

Ihre Nachricht an Michael Schmitt






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Michael Schmitt gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Dana Siempelkamp

 Dana Siempelkamp

Beisitzer



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Dana Siempelkamp






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Dana Siempelkamp gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Guido Tann

 Guido Tann

Beisitzer



Kontakt

Zur Person



Liebe Haverkämperinnen und Haverkämper,
 
bei der Kommunalwahl am 13. September 2020 kandidiere ich erneut im Wahlkreis Bismarck-Ost und bitte um Ihre Unterstützung und Ihre Stimme. 
 
Meine Vorstellung von Kommunalpolitik ist, dass sich Politik und Bürgerschaft auf Augenhöhe treffen und Problemstellungen aber auch die Zukunftsperspektiven des Stadtteils diskutieren. Das ist die Grundlage für politische Entscheidungen, die dann im Rat getroffen werden müssen.
 
Dies ist in den vergangenen 16 Jahren der SPD Mehrheit unter OB Baranowski zu kurz gekommen. Die SPD hat viel zu oft par Ordre de Mufti Entscheidungen durchgezogen. Ein politischer Wechsel muss her.
 
Der Haverkamp ist ein wunderbarer Teil unserer Heimatstadt Gelsenkirchen! Lebens- und liebenswert !!
 
Dafür lohnt es sich weiterhin zu engagieren !
 
Vielen Dank für Ihr Vertrauen.
 
Ihr
Guido Tann


Meine Vorhaben für den Wahlkreis Bismarck-Ost:
 
    • Fertigstellung der Umfahrung Bismarck mit einem sicheren und zeitgemäßen Bahnübergang am Ostfriedhof
    • Wohnraum für junge Familien und Senioren im Bereich Kanal- und Erdbrüggenstrasse schaffen 
    • Freiflächengestaltung im Bereich der Abrissfläche Bergbauberufsschule Erdbrüggenstrasse
    • Einzelhandelsangebot auf der Bickernstrasse sicherstellen und attraktivieren
    • Grimbergstrasse als angemessene Zufahrt zur Zoom Erlebniswelt herstellen 
 
 


×

Ihre Nachricht an Guido Tann






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Guido Tann gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Timo Sebastian Becker

Mitglieder kraft Amtes
Vorsitzender des EAK



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Timo Sebastian Becker






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Timo Sebastian Becker gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Klemens Eisfeld

 Klemens Eisfeld

Mitglieder kraft Amtes
Vorsitzender der Senioren Union



Kontakt

×

Ihre Nachricht an Klemens Eisfeld






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Klemens Eisfeld gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.
×

Annelie Hensel

 Annelie Hensel

Mitglieder kraft Amtes
Vorsitzende der Frauen Union



Kontakt

Zur Person



Liebe Ückendorferinnen und Ückendorfer,

in unserem Stadtteil Ückendorf und in unserer Stadt Gelsenkirchen warten viele Herausforderungen und Veränderungen auf uns. Wir befinden uns im Wandel, ob nun aus demographischer, struktureller oder städtebaulicher Sicht. Manche Veränderungen sind auch in unserem Stadtteil - zum Beispiel am Justizzentrum, dem Kreativquartier und dem Stadtteilsanierungsgebiet mit der Heilig-Kreuz-Kirche - gut sichtbar. 

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich die Zukunft für Ückendorf und Gelsenkirchen gestalten und mich Ihnen daher als Ihre Kandidatin für den Rat vorstellen.

Ich bin 74 Jahre alt und gebürtige Gelsenkirchenerin. Seit jungen Jahren unserem Stadtteil aus familiärer Sicht verbunden, lebe ich seit dem Jahr 1967 in Ückendorf. Mein Engagement und meine Kraft möchte ich gemeinsam mit Ihnen weiterhin für Ückendorf und Gelsenkirchen einsetzen: schwerpunktmäßig für die Aufwertung, nachhaltige Erneuerung und den Erhalt Ückendorfs als lebenswertem Stadtteil.

 

Meine Vorhaben für den Wahlkreis:

 

Der Stadtteil Ückendorf ist ein Beispiel für die Entwicklung, aber auch die Probleme unserer Stadt. Neben wirtschaftlichem Fortschritt und den Arbeitsplätzen vor Ort, die wir mit einer weiter voranschreitenden Gewerbeansiedlung auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Rheinelbe unterstützen müssen, gilt es in Zukunft, unseren Stadtteil lebenswert weiter zu entwickeln. Dazu gehört nach meiner Überzeugung nicht nur ein angemessenes  Angebot der Nahversorgung und attraktiven Wohnraums in Ückendorf, sondern auch die nachhaltige Instandhaltung und Erneuerung der Infrastruktur und damit eine Aufwertung der Lebensqualität. Dies erfordert einen konsequenten Einsatz der Mittel für die Stadtteilsanierung Bochumer Straße und eine Aufnahme der Ückendorfer Straße in das Stadtteilprogramm, damit diese nicht abgehängt wird. Darüber hinaus stehe ich für eine Fortentwicklung des kulturellen Angebotes.

In den nächsten Wochen, Monaten und Jahren möchte ich daher jede Gelegenheit wahrnehmen, um mit Ihnen über Potenziale, Probleme und die weitere Entwicklung in unserem Stadtteil zu sprechen. Dafür stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Gemeinsam können wir eine Vorstellung für die Zukunft entwickeln und die nächsten Jahre Ückendorfs aktiv gestalten. Daher möchte ich Sie bereits heute um Ihre Unterstützung für die CDU und für mich als Ihre Kandidatin vor Ort bei der Kommunalwahl am 13. September bitten. Tragen Sie mit Ihrer Stimme dazu bei, dass sich Ückendorf zum Besseren verändert und wir wieder gemeinsam Gelsenkirchen gestalten können.

Ich freue mich darauf, persönlich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Meine Kontaktdaten finden Sie in diesem Schreiben. Sie können mich aber auch gern einfach ansprechen, wenn wir uns das nächste Mal in Ückendorf über den Weg laufen.

 

 

 


×

Ihre Nachricht an Annelie Hensel






* Pflichtfeld

Ich willige der Übertragung und Verarbeitung meiner Daten ein.
Ich willige ein, dass die vorstehenden Daten an Annelie Hensel gemäß der Datenschutzgrundverordnung (Art. 9 Abs. 2a DSGVO) übertragen und verarbeitet werden. Dies gilt insbesondere auch für besondere Daten (z. B. politische Meinungen).

Sofern sich aus meinen oben aufgeführten Daten Hinweise auf meine ethnische Herkunft, Religion, politische Einstellung oder Gesundheit ergeben, bezieht sich meine Einwilligung auch auf diese Angaben.

Die Rechte als Betroffener aus der DSGVO (Datenschutzerklärung) habe ich gelesen und verstanden.