Neuigkeiten

03.04.2020, 12:57 Uhr
Soforthilfe für den Sport in NRW

Tann: Landesregierung beschließt 10 Millionen Euro Hilfsprogramm 

Für unsere Sportvereine und für deren Mitglieder ist die Corona-Pandemie eine riesengroße Herausforderung“, erklärt der sportpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Guido Tann. „Wir alle vermissen nicht nur die schönen Momente, die uns der Vereinssport bietet, sondern die finanziellen Auswirkungen sind teilweise schon jetzt recht erheblichSo sind beispielsweise die laufenden Kosten für Mieten oder die Futterkosten für Pferde eine feste und kontinuierliche Belastung für die Vereine. Zusätzlich müssen die Vereine oftmals weitere schmerzhafte Einbußen verzeichnen, weil sie in der aktuellen Situation ihre Angebote für Reha-Maßnahmen nicht durchführen können, und somit auf die oftmals fest eingeplanten Kursgelder verzichten müssen“, so Tann weiter.
Dass die Landesregierung jetzt ein Soforthilfeprogramm in Höhe von 10 Millionen Euro für Sportvereine beschlossen hat, um in diesen Fällen eine schnelle Unterstützung zu ermöglichen, ist eine wichtige und gute Botschaft für den Vereinssport. Tann„Die Landeregierung hat verstanden, und hat auf die Bitten und Wünsche der Betroffenen richtig reagiert. Wie die genaue Ausgestaltung und die gerechte Aufteilung des Hilfsprogramms im jeweiligen Einzelfall erfolgen soll, wird in der kommenden Zeit geklärt. Wichtig ist: Die Landesregierung ist fest entschlossen, die in Not geratenen Vereine zeitnah und zielgerichtet zu unterstützen.“